Fahrtenkonzept am MSG

Stand: November 2017

Seit zwei Jahren arbeitet die Arbeitsgruppe „Fahrtenkonzept und Jahresplanung“  au. Nun hat die Arbeitsgruppe ein Konzept vorgestellt, welches bei der Gesamtkonferenz am Dienstag, 26. September 2017, zur Abstimmung stand.

 

Folgende wesentlichen Bausteine sind beschlossen worden:

 

Klasse 5          Dreitägige Fahrt zur Stärkung der Klassengemeinschaft in die nähere Umgebung

Klasse 7          Dreitägige Fahrt mit erlebnispädagogischem Charakter, ebenfalls nähere Umgebung

Klasse 10        Fünftägige Fahrt

 

Alle Klassenfahrten werden zeitgleich in einer „Bündelungswoche“ durchgeführt, erstmals im Mai 2019.

 

Über die Höhe der maximalen Kosten wird sich der SEB in seiner Sitzung im November beschäftigen. Richtlinie sind dabei die Angaben im Fahrtenkonzept aus dem Jahre 2009. Aufgrund der Preisentwicklung sollen die Grenzen aber neu festgelegt werden.

 

In den Klassenstufen 6, 8 und 11 werden verschiedene Projekte in dieser Woche umgesetzt. Die Projekte können Inhalte bereits schon fest verankerter Elemente (z.B. Präventionsarbeit) enthalten, zusätzliche Fahrten (z.B. die Englandfahrt in Klasse 8) oder fachbezogene Projekte, die einzelne Fachschaften vorbereiten und die unabhängig von den Lehrerkapazitäten durchgeführt werden können.

 

In Klasse 9 findet zu dieser Zeit das Betriebspraktikum statt.

 

Die Schulgemeinschaft verspricht sich von dieser „Bündelungswoche“ eine größere Ruhe im Schuljahresablauf, weniger Unterrichtsausfall und insgesamt eine effektivere Jahresplanung.

Die Schülerinnen und Schüler der SV sowie die Vertreter des SEB haben sich aktiv in die Diskussion eingemischt und die jeweilige Meinung vertreten.

Die Bündelungswoche wurde für zwei Jahre auf Probe beschlossen, 2020 wird sich die Gesamtkonferenz erneut mit der Umsetzung befassen und eine Bilanz ziehen.

 

Eine ausführliche Formulierung des Fahrtenkonzepts erfolgt in den nächsten Wochen und Monaten und wird auf der Gesamtkonferenz im Mai 2018 vorgestellt.